May 10
  Subjektive meinung von andreas am 10.05.2011 um 19:41 uhr

Und wieder eine Folge aus der Reihe ‘Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.’

Keine 3 Wochen her. Der Herr Daum so …

“Die 2. Liga hat ganz besondere Eigenheiten. Da gibt es Trainer, die sich besser auskennen und deshalb besser geeignet sind. Das ist eine Entscheidung zum Vorteil des Clubs. Aber wir beschäftigen uns nicht mit der 2. Liga.”

Christoph Daum
Übungsleiter bei Eintracht Frankfurt
22. April 2011

Und jetzt so …

“Ich habe das nur gesagt, weil ich felsenfest davon überzeugt war, dass die zweite Liga keine Rolle spielt.”

“Die Zusammenarbeit war auf zweieinviertel Jahre ausgelegt. An dieser Grundintention hat sich nichts geändert.”

“Ich habe nicht die absolute Ahnung – aber die kann ich mir natürlich holen.”

“Ich habe den Verein und die Stadt in mein Herz geschlossen.”

“Ich bleibe dabei, dass ich hier beste Arbeit abliefere.”

Christoph Daum
Übungsleiter bei Eintracht Frankfurt
10. Mai 2011

Also entweder hat der Herr Daum in den letzten 3 Wochen ganz viel dazugelernt, was die Zweite Liga betrifft oder er hat (noch) kein Angebot eines Erstligisten – was mich nach der desolaten Bilanz seiner Tätigkeit in Frankfurt nicht wundern würde.

Laber Rhabarber. Ich will, dass der weggeht von uns.

 


kommentare : schreib den ersten

 

May 07
  Subjektive meinung von andreas am 7.05.2011 um 21:41 uhr

Die (nach eigener Aussage) asozialen Frankfurter Fans haben heute schon wieder ihre hässliche Fratze gezeigt.

Vorm Spiel direkt mal ne Blockfahne hochgezogen und darunter gleich mal bisschen Pyrotechnik gezündet.

Nach dem Spiel dann mit etwa 150 Leuten den Platz gestürmt, Werbebanden (und wohl auch eine 600.000 Euro teure Kamera, die es laut ARD nur einmal auf der Welt gibt gab) zerstört, und sich mit der Polizei angelegt.

Nachdem die Vorfälle vom letzten Samstag herunter- und kleingeredet wurden, hat man heute also gleich wieder einen draufgesetzt und nachgelegt.

Und dann wieder rumheulen, wenns von der Staatsgewalt was auf die Fresse, oder vom jeweiligen Club ein Stadionverbot gibt. Diese asozialen Elemente gehen mir (und wohl dem überwiegenden Teil der anderen Stadionbesucher und Fans) mittlerweile dermaßen auf den Senkel. Entweder wissen sie es und scheissen drauf oder sie merken es nicht. Frage mich, was schlimmer ist.

Die meisten der Chaoten sind wohl eher zu bedauern, weil sie ausser ‘ihrem Verein’, dem es selbst peinlich sein dürfte, solche ‘Fans’ zu haben, offensichtlich nix anderes haben. Und wenn das dann wegbricht, ist das natürlich besonders schlimm.

Ich hoffe, dass die Eintracht dieses Mal nicht wieder von Anzeigen absieht und diese Arschkrampen mit aller Härte bestraft und künftig vom Stadion ferngehalten werden.

Ich bin auch enttäuscht und traurig darüber, dass es jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit in die zweite Liga geht, aber deswegen benehm ich mich nicht wie die Axt im Walde.

Italienische Verhältnisse in der Bundesliga will außer diesen Chaoten wohl niemand. Und ich möchte mit diesen Vollpfosten nicht in einen Topf geworfen werden.

(Video vom Platzsturm: 2 Minuten (3 MB))

 


kommentare : bisher 1 kommentar

 

Apr 30
  Subjektive meinung von andreas am 30.04.2011 um 23:46 uhr

Boah, wie mich diese dummen Halbaffen, die wohl größtenteils im gleichen Block stehen wie ich, ankotzen.

Wütende Fans haben am Samstagabend den Mannschaftsbus von Eintracht Frankfurt an der Commerzbank-Arena angegriffen. Die Polizei brachte den Bus in der Tiefgarage in Sicherheit. Ein Beamter gab einen Warnschuss ab.

Natürlich war ich nicht dabei und kann mich nur auf den Artikel des HR berufen, dem ich jetzt nicht unterstelle, dass alles erfunden ist. Im zugehörigen Thread des Eintracht-Forums wird das natürlich ganz anders gesehen. Polizei schuld, hr berichtet falsch, das Übliche …

Die besten “Fans” der Liga Welt – ich lach mich tot. Die, die das propagieren, sind zu einem nicht unerheblichen Teil eher arrogante, asoziale und kriminelle Elemente.

So eine Aktion wie mit dem Bus heute, motiviert die Mannschaft sicher enorm.

In diesem Thread ist unter anderem auch das folgende Statement eines Menschen zu lesen, der wohl anderer Meinung ist als ich und über dessen geistige Verfassung ich mir ernsthaft Gedanken mache:

SermoTrier “Ich find’s gut!! In Köln hat’s ja auch geholfen (“Wenn ihr absteigt, schlagen wir euch tot!”)”

Das hatten nämlich mindestens ebenso intelligente Anhänger des 1. FC Köln am vergangenen Osterwochenende an eine Werbebande am Vereinsheim des FC gesprüht.

Dass Spieler (Meier, Köhler, Altintop) der eigenen Manschaft beschimpft (und teilweise ausgepfiffen) werden, ist leider auch zur Regel geworden.

Ich hoffe inständig, dass von den am Busangriff beteiligten Personen die Personalien festgestellt wurden und entsprechende Konsequenzen – Stadionverbote inklusive – folgen. Dann würde ich mich selbst im Stadion auch wieder wohler und sicherer fühlen.

Über die Rückgabe der Dauerkarte hatte ich ja schon des öfteren nachgedacht. Nur warum soll ich die Konsequenzen ziehen, wenn andere Leute sich nicht zivilisiert benehmen können?

Wir sind die Frankfurter, die asozialen Frankfurter. Ganz genau.

Und noch etwas aus nem anderen Thread

Block33: “War mit Kumpels in Mainz, keine Karte, dafür das Spiel in einer Kneipe geguckt. Jedenfalls die erste Hälfte. Dann eigentlich entspannte Rückfahrt mit der S-Bahn, wäre nicht diese blöde Kuh, die mich verpfiffen hat bei den Bullen. Nur weil ein leeres Glas auf einen leeren Bahnsteig geflogen ist.
Schäm dich du blöde Kuh!!! Sowas brauch kein Mensch in FFM, so Leute wie dich. Vollassi bis zum geht nicht mehr.”

Finde den Fehler!

 


kommentare : bisher 1 kommentar

 

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 11 12 13 Next