Sep 11
  Subjektive meinung von andreas am 11.09.2013 um 18:51 uhr

Heute eine Mail mit folgendem Inhalt in der Mailbox …

Hallo,

das hier ist sowohl ein Hilferuf als auch eine Warnung. Ich kann dir nicht sagen, wer ich bin. Alles, was ich über mich verrate ist, ich bin ein Blogger wie du. Im Internet bin ich auf etwas gestoßen, vor dem die Menschen schon seit je her Angst haben. ER ist digital. Wir sind nicht sicher. On- und Offline nicht. Glaube mir, die Überwachungsskandale, die noch immer die Medien beschäftigen, sind ein Nichts gegenüber der Sache, der ich auf der Spur bin. ER lauert uns auf, er, der weiß, wo du bist, wo du warst, wo du hingehen wirst.

Er hat seine Fallen aufgestellt. QR-Codes. Keiner von uns ist anonym.

Sei wachsam. Stell nicht so viele Informationen ins Netz. Sei nicht so blöd und verrate ihm, dass ihm wie deine Kinder heißen, oder so.

Zugegeben, auch ich habe die Gefahr unterschätzt. Mach du nicht denselben Fehler! Alles, was ich tun kann, ist warnen. Glaub mir, selbst das ist schwerer als gedacht. Verrate ich zu viel, laufen sie ihm direkt in die Arme. Die Menschen sind dumm. Versuch mal jemanden vor seiner eigenen Dummheit zu schützen. Die meisten müssen Fehler selber machen, um es zu kapieren. Doch dann ist es zu spät.

Ich werde bereits verfolgt. Es gibt keine sichere Ecke mehr. Fußspuren verwischen. Abtauchen. Warnen. Ich brauche deine Hilfe. Teile diesen Blog: www.postenundsterben.de, studiere meine Worte und glaube mir. Tue nichts Unüberlegtes. Mache IHN nicht auf dich aufmerksam.

Ein Blogger, der es gut mit dir meint.

 

Oh, oh. Gleich mal lesen, was er mir noch zu sagen hat …

 


kommentare : Comments Off on Es geht wieder los …

 

Dec 05
  Subjektive meinung von andreas am 5.12.2012 um 21:02 uhr

So, seit 2 Tagen ist der Film, in dem ich als Statist mitwirken durfte (wir erinnern uns), nun endlich online (auch in HD) zu sehen..

Ich durfte ihn ja – mit vielen anderen lieben Menschen (Produktionsteam, Schauspieler, Hausmeister, Zombie-Darsteller, …) – schon vergangenen Donnerstag bei der Premiere in Aachen sehen. Vielen Dank dafür.

Ich bin zwar nicht sehr lange (einmal für n paar Sekunden auf dem oberen Schulhof und einmal ganz kurz vor der Tür zur Mensa) im Bild zu sehen, aber in die Credits hab ichs trotzdem geschafft.

Abspann 'Untot in Deutschland' #1

 
Also … man kann den Film direkt auf vimeo anschauen oder auch eine der verschiedenen Versionen/Auflösungen runterladen. (Zumindest konnte man das gestern noch.)

Abspann 'Untot in Deutschland' #3

 
Gerne. Immer wieder gerne.

Achja … wer sich für das Buch Untot – Lauf, solange du noch kannst, für den der Film den Prolog bildet, interessiert, kann es sich z.B. hier käuflich erwerben. Und ein Hörbuch (3 CDs) gibts auch.

 


kommentare : Comments Off on Abspann – Untot in Deutschland

 

Nov 12
  Subjektive meinung von andreas am 12.11.2012 um 20:48 uhr

Aber nur für einen Tag und natürlich nicht in echt.

Wie das? War am Wochenende bei einem Filmdreh in Bad König in Deutschland.

Der Film ist Teil einer Aufklärungskampagne der ZAU, der Zentrale zur Abwehr Untoter. Und für so eine wichtige Sache spielt man natürlich gerne mal einen Untoten.

Vormittags zuerst der Ansprache von Professor Dr Finn Ende beigewohnt, in der das Team noch einmal auf die Wichtigkeit der Mission eingeschworen wurde. Anschließend eine Einweisung erhalten, wie man sich als Zombie richtig bewegt. Danach zum Schminken …

 

Und dann gings auch schon los … Mittagessen und Drehen. Bis abends nach neun Uhr.

Wie es ausgeht wird natürlich hier nicht verraten. Nur dass dieser Schläger hier eine entscheidende Rolle spielt …

 
Direkt nach dem Dreh mit ein paar anderen ARGenten und Julia und Thomas in der Pizzeria am Bahnhof noch was Essen gewesen. Da ich den Weg nicht kannte, musste ich zwischendrin an der Tanke noch nach dem Weg fragen … 🙂

Und mein Shirt musste natürlich am nächsten Tag erst mal in die Wäsche …

 
War wieder mal ein schönes ARGenten-Treffen. Nach Berlin im letzten Jahr dieses mal im schönen hessischen Odenwald. Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere natürlich an Thomas von vm-people und das Kaninchen.

Produziert wird der Film übrigens von WOODfilm in Bad König. Uraufführung ist am 29.11. in Köln Aachen.

 


 

Pages: 1 2 3 4 5 Next