Mar 02
  Subjektive meinung von andreas am 2.03.2011 um 20:22 uhr

Jetzt muss ich ja doch auch mal was sagen, zu diesem Herrn von und zu Guttenberg. Hab ich ja bisher noch nicht getan. Na gut. Ein bisschen. Auf Twitter.

Es war richtig und höchste Zeit, dass er zurückgetreten ist. Ich glaube allerdings nicht, dass es ganz freiwillig passiert ist.

Es mag ja sein, dass er bis vor der Doktortitel-Affäre den Eindruck eines erfolgreichen, integren und kompetenten und sympathischen Politikers vermittelt und dadurch viele Leute damit geblendet hat. Ich persönlich konnte mit diesem aalglatten Typen allerdings noch nie sehr viel anfangen. Vielleicht auch deshalb, weil er mich zu sehr an Lothar Matthäus erinnert.

Auch dass jetzt im Rückblick von einem sehr erfolgreichen Politiker gesprochen wird – was hat er denn konkret geleistet? Mir fällt da spontan nicht sehr viel ein. Ultimatum bei Opel/GM, Kunduz- und GorchFock-Affären, Ausflug zum Times Square, Kerner-Show in Afghanistan, …

Was mich neben seinem offensichtlichen Realitätsverlust – man muss sich nur mal diese peinliche Rücktrittserklärung ansehen – und diesem ständige Relativieren seiner ‘Tat’ anwidert bzw erschüttert ist die verzerrte Wahrnehmung seiner Anhänger.

Diese dauernde ‘er ist ein guter Politiker’, ‘er hat einen Fehler gemacht’, ‘ist doch nichts dabei’, ‘jeder macht Fehler’, ‘das ist doch nur eine Kampagne der Medien’ usw usf kann ich einfach nicht verstehen.

Ok, es ist sehr geschickt von ihm und seinen Leuten, immer nur von Verfehlungen zu sprechen und es war seitens der Medien auch etwas unglücklich, anfangs nur von vergessenen An-/Abführungszeichen und fehlenden Fußnoten zu berichten. Dass es aber ein handfester Betrug ist/war, was er sich da geleistet hat, ist wohl noch nicht bei allen Leuten angekommen.

Weder bei den 87% der BILD-Leser, die vor seinem Rücktritt noch zu ihm gehalten haben, noch bei den Mitgliedern dieser merkwürdigen facebook-Gruppen ‘Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg’ und ‘Wir-wollen-Guttenberg-zurück’ mit derzeit 435.000 bzw 380.000 Mitgliedern. (Und es werden sekündlich mehr. OMG.)

Die können doch nicht alle dumm sein? Können sie nicht?

Wenn ich mir ein paar der Kommentare der letzten Stunde aus dieser ‘Wir wollen Guttenberg zurück’-Gruppe ankucke, habe ich doch so meine Zweifel. Zumindest für einen großen Teil der Leute.

Kostproben gefällig? Natürlich alles ordentlich zitiert.

“Das deutsche Volk steht hinter Guttenberg!!!!!!!!”

“Es gibt einen Stamm, da werden Menschen, die einen Fehler gemacht haben, nach vorne auf die Bühne gebeten Und die Menschen sagen, danke zu dem der den Fehler gemacht hat und bringen Ihm ein Geschenk weil: SIE SAGEN DANKE DASS DU DEN FEHLER GEMACHT HAST. DEN MACHEN WIR NICHT MEHR.”

“Guttenberg vor ever”

“Opfer der Anderen Parteien, Hetzkampagne!”

“Laßt ihn wieder zurückkommen, so einen Politiker brauchen die jungen Menschen und die Jungwähler, er soll Kanzler werden, dann hat Deutschland einen Vorzeigekanzler.”

“Herr Wulff, unterschreiben Sie nicht!”

“Bei der Nächsten Kanzlerwahl wählen wir alle zu Guttenberg, der würde seinen Job sicher besser machen als die jetztigen Leute die am Ruder sind”

“Es wurde eine richtige “Hetzjagd” auf Ihn veranstaltet. Warum wurde es erst jetzt auffällig. Wurde er anderen zu Mächtig?”

“Ich frage mich, was seine Plagiats”affäre” mit seiner Politik zu tun hat?…Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun… Wenn ich einen Fehler mache, der nichts mit meinem Job zu tun hat, dann kräht da doch auch kein Hahn nach…Solange der Job unter Fehlern nicht leidet, ist es doch an einem selber mit diesem Fehler zu leben…Und wer bitte schön hat nicht schon mal irgendwelche Fehler gemacht?…Nobody is perfect…”

Haben die alle nicht begriffen, dass es keine “abstrusen Vorwürfe” oder “handwerklichen Fehler” waren, sondern schlicht und einfach Diebstahl und Betrug? Aktuell ist für knapp 50% seiner Doktorarbeit nachgewiesen, dass sie nicht ‘auf seinem Mist gewachsen sind’.

Wie kann man sich immer über ‘die da oben’ und die ‘korrupten Politiker’ aufregen, die ‘sowieso machen, was sie wollen’ und dann demjenigen, den man als anders, also redlich, ehrlich, direkt, usw ansah und der einen dann betrogen hat, nachtrauern und sogar noch die Leute verurteilen, die diesen Betrug aufdecken? Das ist doch noch viel schlimmer, als wenn es einer getan hätte, dem man es zugetraut hätte.

Ich verstehe diese Menschen nicht. Vielleicht kanns mir ja jemand erklären. Am besten in den Kommentaren.

Und hier – zwar etwas drangeklatscht – ein Link zu einem Artikel in der
Süddeutschen Zeitung, der aber trotzdem lesenswert ist.

Und was grade noch reinkommt … Selbst den Schlussatz seiner Abtrittsrede hat er wohl geklaut. Selbst den …

“Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.” – Star Trek II – Der Zorn des Khan.

Ich hätte zwar auch noch einiges zu schreiben gehabt, aber ich habe auch die Grenzen meiner Kräfte erreicht. Wenigstens für heute …

 


kommentare : schreib den ersten

 

Mar 01
  Subjektive meinung von andreas am 1.03.2011 um 23:46 uhr

Nach dem merkwürdigen Lederbeutel, der letzten Donnerstag vor meiner Wohnungstür lag und anfangs – wegen Kieferknochen in Zeitungspapier und so – etwas gruselig war, gabs heute eine – ebenso merkwürdige – SMS.

Regelmäßige Leser dieses Blogs und Leute, die mir auf twitter folgen, wissen es bereits. Es geht um ein Alternate Reality Game, bei dem ich mich vor etwa 6-8 Wochen mal angemeldet hatte.

Derzeit finde ich es noch sehr verwirrend. Da gibt es Leute, die Lederbeutel mit spanischen Zeitungen und Schafskiefern bekommen haben, zwei Tage später wieder andere, die geheimnisvolle Postkarten – wiederum aus Spanien – von einer ihnen bis dato unbekannten Bea in ihrem Briefkasten hatten. Dann diese SMS von heute, die auf eine Stelle in der Bibel verweist. Und zwischendrin Professer von Balthasar, der demnächst einen Vortrag in Hamburg am Völkerkundemuseum hält.

Und alles hängt irgendwie zusammen. Irgendwie. Keine Ahnung, wie es weitergehen und vor allem wie es enden wird.

Wir werden es schon rausbekommen. Früher oder später.

Auch wenn Ihr bisher weder einen Lederbeutel, noch eine Postkarte noch eine SMS bekommen habt – das Spiel ist offen und alles wird in Foren und Wikis dokumentiert und diskutiert. Folgt einfach dem Kaninchen.

 


kommentare : bisher 1 kommentar

 

Feb 28
  Subjektive meinung von andreas am 28.02.2011 um 8:39 uhr

Haha.

“Die Herren Zucker- und Guttenberg haben ja übrigens durchaus was gemein, mal abgesehen von ihrem Namenshinterteil: Beiden wird Diebstahl geistigen Eigentums vorgeworfen. Andererseits hören da die Parallelen auch auf: Bei Zuckerberg geht’s ja nur um eine Seite. (tdo)”

Und was unterscheidet mich von dem Herren von und zu dingens? Ich zitiere richtig. Haha.

 


kommentare : schreib den ersten

 

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 94 95 96 Next