Nov 12

Aber nur für einen Tag und natürlich nicht in echt.

Wie das? War am Wochenende bei einem Filmdreh in Bad König in Deutschland.

Der Film ist Teil einer Aufklärungskampagne der ZAU, der Zentrale zur Abwehr Untoter. Und für so eine wichtige Sache spielt man natürlich gerne mal einen Untoten.

Vormittags zuerst der Ansprache von Professor Dr Finn Ende beigewohnt, in der das Team noch einmal auf die Wichtigkeit der Mission eingeschworen wurde. Anschließend eine Einweisung erhalten, wie man sich als Zombie richtig bewegt. Danach zum Schminken …

 

Und dann gings auch schon los … Mittagessen und Drehen. Bis abends nach neun Uhr.

Wie es ausgeht wird natürlich hier nicht verraten. Nur dass dieser Schläger hier eine entscheidende Rolle spielt …

 
Direkt nach dem Dreh mit ein paar anderen ARGenten und Julia und Thomas in der Pizzeria am Bahnhof noch was Essen gewesen. Da ich den Weg nicht kannte, musste ich zwischendrin an der Tanke noch nach dem Weg fragen … 🙂

Und mein Shirt musste natürlich am nächsten Tag erst mal in die Wäsche …

 
War wieder mal ein schönes ARGenten-Treffen. Nach Berlin im letzten Jahr dieses mal im schönen hessischen Odenwald. Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere natürlich an Thomas von vm-people und das Kaninchen.

Produziert wird der Film übrigens von WOODfilm in Bad König. Uraufführung ist am 29.11. in Köln Aachen.

Comments are closed.